04. November 1948

 - ein Morgen mit erstem Erfolg!

Liebes Tagebuch,

heute hatte ich erstmals in meinem Leben ein Gefühl von Erfolg. Am Morgen kam ein Anruf von Dr. Lucius Lutz bei mir an. Er gratulierte mir, dass ich beim Fall Schmied die Ermittlungen mit Kommissär Bärlach leiten dürfe.

Dass ausgerechnet ich als Ermittler hinzugezogen wurde, ist für Bärlach unerklärlich, denn er hält mich immer noch für den besseren Briefträger. Nun aber habe ich endlich die langersehnte Chance mich vor Bärlach zu beweisen. Das einzige was ich machen muss, ist Gastmann zu verdächtigen und irgendwelche Beweise zu sammeln, die zeigen, dass er der Mörder ist, und nicht ich.

Was mich heute morgen aufgeregt hat, ist dass Bärlach mir auch noch unter die Nase binden musste, dass Schmied der "begabteste" Kommissar überhaupt war. Irgendwann werde ich es auch noch Bärlach heimzahlen.

Als ich Kommissär Bärlach erklärt habe, wie der Tod hätte zustande kommen, meinte er nur lässig: "Jetzt will ich mir doch eine Zigarette anzünden".

Bislang laufen die Untersuchungen mit Bärlach zusammen weniger gut. Er sieht mich immer noch als den "kleinen Tschanz" an, der nichts kann. Ich werde es ihm aber noch beweisen.

Bis bald!

15.2.09 14:37

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung